SJOELEN Ein Spiel für den Winter am Deich in Nord-Holland

Jetzt könnt ihr euch unterhalten.

Eine holländische Pause haben wir zwischen den Jahren eingelegt, am hohen, langen Deich, der Den Helder wie das Ende der Welt aussehen lässt. Bis hierher – und nicht weiter! Das findet nicht nur Peter Delpeut, der deswegen seinen neuen Kriminalroman Kruisverhoor dort angesiedelt hat. Schon vor Jahren, als wir durch die Novembernebelsuppe über den Aflsuitdijk, der die Noordzee vom IJsselmeer trennt, scheinbar direkt übers Meer segelten in unserer Kleinwagenkapsel, waren das die Worte meiner Freundin Solvejg, nicht ohne freudig-erschauerten Unterton (und sie ist immerhin Gruftie): “Das ist ja wie der Weg zum Ende der Welt hier.”

Den Helder ist in der Tat nicht nur das Stück Festland vor der westfriesischen Insel Texel. Es gibt dort meine wunderbare, kinderreiche “schoon famillie” – Schwiegerfamilie – und ein altes Programmkino mit Tischen vor den Sesseln, Kronleuchtern an der Decke und einer langen Pause mitten in jedem Film. Man hat halt Zeit.

Zum Beispiel für “sjoelen”. Das spricht man ungefähr wie “chuhlen” aus. Und wie sieht es aus? So:

30 Pucks müssen in vier Fächer. Das kann dauern - soll es auch!

30 Pucks müssen in vier Fächer. Das kann dauern – soll es auch!

Anfang des letzten Jahrhunderts wurde dieses gute Stück von einem Sjoelbankmaker Groen in Rotterdam gemacht. Nun liegt es auf dem Küchentisch meiner Schwägerin, auch eine Groen, im Tulpendorf Breezand und wird von meinem Schwager liebevoll für seinen Einsatz als Geburtstagsgeschenk für einen der vielen Neffen wieder zum Leben erweckt.

Der Film im Kino Zevenskoop hieß übrigens Detachment und ist sehr zu empfehlen. Und in der Zurückgezogenheit des nordholländischen Winters kann man prima Kraft sammeln, zum Beispiel zum Erblühen der Tulpen: Breezand im Frühling muss man gesehen haben!

Schöne Grüße also aus der Winterpause und bis zu einem bunten Blumenstrauß neuer Nachrichten demnächst.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *